AdobeStock 316775736

Ausstrahlung verbessern: 9 Wege für mehr Aufstiegs-Charisma!

Haben Sie auch manchmal den Eindruck, dass es bei Ihrer Gehaltsforderung oder Ihrer Karriere langsamer voran geht, als es gerechtfertigt ist?

Wäre es nicht schön, wenn es einfache und wirksame Tipps für eine bessere Körpersprache gäbe, die die eigene Ausstrahlung auf andere Personen verbessern könnte?

Genau darum geht es in diesem Artikel. Wir helfen Ihnen, sich mit verbesserter Körpersprache das lang ersehnte Gehör bei Vorgesetzten und Kollegen zu verschaffen.

Für mehr Ausstrahlung und eine charismatische Persönlichkeit!

Der folgende 5-minütige Maßnahmenkatalog wird Ihr Projekt Karriere nach vorne bringen.

Wer charismatisch ist und Ausstrahlung hat, für den ist vieles leichter. Egal, ob es darum geht, Misserfolge leichter wegzustecken oder darum, zwischenmenschliche Beziehungen zu meistern!

Das Spiel um Macht…

Auf den Handlungsebenen in Unternehmen ringen und kämpfen Akteurinnen und Akteure um Macht, Ressourcen und Handlungsspielräume.

Und wer kennt nicht den smarten Kollegen, der irgendwie professionell punktet und Andere für sich gewinnt.

Halten wir schon mal fest:

„Charismatische Menschen wirken authentisch, aufrichtig, sympathisch und vertrauenswürdig“, so die Wirtschaftspsychologin Corinna Diekmann in Ihrem Buchbeitrag ‚Mikropolitische Macht‘.

Wie können Sie Ihre Ausstrahlung verbessern?

Wir als Trainer und Coaches wissen, dass jeder Mensch etwas Besonderes hat:

  • Eine besondere Art
  • Eine besondere Geisteshaltung
  • Eine Sache, die ihn unterscheidet von dem Kollegenkreis.

Finden Sie diese!

Vier Eigenschaften, die einen Menschen charismatisch machen und seine Ausstrahlung verbessern:

1. Charismatische Menschen sind sensibel

Kennen Sie das Gefühl, wie gut es tut, wenn Ihnen jemand lange zuhört und sich all die Zeit der Welt dafür nimmt?

Charismatische Menschen sind gute Zuhörer. Wenn Sie zuhören, dann geben Sie ihrem Gegenüber das Gefühl, dass es gerade nichts Wichtigeres für Sie gibt. Mit dem Gefühl, dass Sie Verständnis für Ihr Gegenüber haben, punkten Sie!

Und ganz nebenbei bekommen Sie ein unglaublich gutes Verhältnis zu Ihren Mitmenschen und Kollegen, dass Sie z.B. direkt für strategische Allianzen nutzen können! Ausstrahlung verbessern lohnt sich also auch für’s Networking!

2. Charismatische Menschen können die eigenen Gefühle beherrschen

Nichts ist Schlimmer als hektisch oder laut werden. Wer nach vorne kommen möchte, muss seine Gefühle kontrollieren. Emotional stabile Menschen beherrschen die Szene.

Immer.

Jederzeit!

Strahlen Sie Ruhe und Sicherheit aus!

Vor allem für Frauen ist das unglaublich wichtig, denn weiblichen Kollegen werden Gefühlsausbrüche noch deutlich negativer angerechnet.

3. Charismatische Menschen nehmen sich Zeit

Wir vertrauen Menschen mehr und nehmen sie als Persönlichkeit besser wahr, wenn sie mit ruhiger Stimme und langsam reden. Machen Sie mal folgende Übung:

Schließen Sie die Augen und denken an eine überragend gute Speise in Ihrem Mund. Und jetzt quittieren Sie diesen Genuss mit dem tiefsten „Hhmmmm!“ das Sie haben. Nun, das ist ihr tiefster Ton über den Sie verfügen.

Wirklich wichtige Dinge, sollten Sie in einem tiefen Ton sagen. Und ruhig! Denn dann sagen Sie diese Dinge nicht nur, sondern strahlen sie wirklich aus.

Überlegen Sie vor einem Meeting, wie Sie die wichtigste Sache, um die es Ihnen geht in maximal 5 Sätzen sagen können. Und trainieren Sie es, diese wichtige Sache als Lösung des Problems zu formulieren.

Glauben Sie uns, das hinterlässt Spuren bei den Kollegen. Gleichzeitig gewinnen Sie Zeit, um mit einem offenen Blick, gerade gehaltenem Kopf und einem leichten (!) Lächeln Sympathien einzufangen.

4. Charismatische Menschen mögen sich selbst

Ich mag mich!

Das ist Ihr Credo, denn Sie haben Selbst-Mitgefühl. Sie stehen hinter sich, sie kämpfen für gute Ideen, haben gute Einfälle und ein fundiertes und erprobtes Vorgehen. Das macht Sie aus und das strahlen sie auch aus.

Ab heute!

Angeboren ist das niemandem, aber man kann sich dafür entscheiden.

Entscheiden Sie sich dafür, Ausstrahlung zu haben! Und vor allem dazu, Ihre Ausstrahlung sich selbst gegenüber zu verbessern!

Ein Lidschlag entscheidet über Ihre Zukunft

In nur 150 Millisekunden entscheiden Menschen ob sie ihr Gegenüber mögen oder nicht. Und zwar unterscheiden wir lediglich zwischen zwei Kategorien:

Sympathisch oder unsympathisch.

Sympathie brauchen sie zwar nicht immer, aber manchmal schon. Wenn sie also gerade in einem Team-Meeting sitzen und für gute Stimmung sorgen wollen, dann wissen sie, wann Sie Ihren Sympathie-Bonus in charismatischer Führung gut gebrauchen können:

Letztlich ist es einfach eine Sache der Wahrnehmung.

9 Schritte zur charismatischen Persönlichkeit mit beeindruckender Ausstrahlung

Sie wissen jetzt, was charismatische Menschen ausmacht und welche Vorteile Sie von mehr Charisma haben. Kommen wir nun zur Praxis.

Auch wenn Sie denken, dass Charisma jemandem in die Wiege gelegt wurde:

Aus der Psychologie wissen wir es mittlerweile besser. Wenn Sie charismatischer werden und Ihre Ausstrahlung verbessern wollen, können sie diese 9 Möglichkeiten nutzen.

1. Präsenz zeigen

Eine aufrechte Haltung sorgt sofort für Präsens. Sofort denkt man. Aha, die- oder derjenige steht fest im Leben.

Dafür gibt es einen Trick:

Konzentrieren Sie sich auf Ihr Brustbein. Dieses dann einfach anheben. So gehen sie mit erhobener Brust durchs Leben.

2. Mehr Dominanz

Die amerikanische Sozialpsychologin Amy Cuddy hat in einer Studie der Harvard Universität Verblüffendes entdeckt.

Nämlich, dass die Körperhaltung, die wir einnehmen, sich auf unseren Testosteronspiegel auswirkt. Zwei Minuten lang ein Haltung mit einem Beinabstand von 50cm einnehmen und die Arme in die Hüften gestemmt, bewirkt zwei Sachen:

Der Testosteronspiegel steigt an und damit unsere Dominanz, der Kortison-Spiegel singt, und damit nimmt der Stress ab.

Machen Sie die Amy Cuddy-Übung auf der Toilette vor jeder wichtigen Verhandlung, in der Sie stark auftreten müssen.

3. An Hände und Arme denken!

Seien Sie lebendig mit Ihren Händen und verstecken sie sie nicht. Frauen neigen oft dazu, sich zu schmal zu machen. Lernen Sie von Männern:

  • Halten Sie ihre Hände vom Körper weg.
  • Bewegen und strecken ihre Hände beim Gestikulieren
  • Verwenden Sie ruhig auch mal pointiert Handkantenschlag-Gesten und
  • Bringen Sie Gesten mit Daumen oben.

4. Wer ernst bleibt, signalisiert: Ich bin stark

Überlegen Sie einmal, welche wirklich wichtigen Gespräche es gibt? Feedbackgespräche, Jahresabschlussgespräch, Gehaltsforderung, Beförderung, Aufgabenverteilung …

Derjenige, der in solchen Gesprächen dauerlächelt, wirkt schwach. In entscheidenden Gesprächen ist ein ernster Ausdruck besser.

5. Aufrechte Haltung

Wenn Sie Kompetenz aufbauen möchten, dann wird es Ihnen nichts nützen, den Kopf höflich zur Seite zu neigen und deutlich zu lächeln oder lachen. Denn hiermit zeigen Sie ihre verwundbarste Stelle: die Halsschlagader!

Wir raten zu einer aufrechten Haltung. Stelen Sie sich vor, sie balancieren ein Buch auf dem Kopf. Eine aufrechte Haltung signalisiert Kompetenz.

6. Positive Einstimmung

Wenn Sie sich vor Ihrer Arbeit z.B. als Rednerin positiv einstimmen, wirkt sich dies auf Ihre positive Ausstrahlung aus.

Eine gute Möglichkeit, ist dies mit Ihren 5 Lieblingssongs zu machen. Schöne, positive Erinnerungen werden heraufbeschwört. Man fühlt sich direkt beflügelt. Stellen sie Ihre 5 Lieblingslieder zusammen und hören Sie diese vor wichtigen Terminen.

7. Eine tiefe Stimme wirkt kompetent

Und noch mal:

Nutzen Sie Ihre Stimme als Potenzial!

Tendenziell sprechen Frauen zu hoch. Eine tiefe Stimme wirkt aber kompetent. Ebenso sollte am Ende des Satzes die Stimme nach unten gehen. Hebt man die Stimme, anstatt zu senken, klingt das wie eine Frage.

Das wirkt unsicher und inkompetent.

8. Anerkennung zulassen

Gerne können sie auch ein Tagebuch führen und dort Fragen wie diese festhalten:

  • Was ist mir heute gelungen?
  • Was ist heute gut gelaufen?
  • Worüber habe ich mich heute gefreut?

Dabei ist es nicht immer wichtig, dass alles perfekt ist. Schauen Sie auch auf die „Kleinigkeiten“!

Oder haben Sie schon mal daran gedacht, ihre Freunde zu fragen, was sie besonders an ihnen schätzen?

Sie dürfen davon ausgehen, dass Lob und Anerkennung sich positiv auf Ihre Ausstrahlung auswirkt. Hören sie gut hin. Lob und Anerkennung tun gut!

9. Bleiben Sie glaubwürdig

Menschen wirken besonders charismatisch, wenn sie glaubwürdig erscheinen. Es ist nicht ohne Grund, wenn Zuhörer manch eine Person besonders faszinierend findet. Man spricht dann von Kongruenz. Körpersprache und Stimmer ergeben eine Einheit. Natürlich gehört auch immer ein bisschen Inszenierung dazu.

Trauen sie sich!

Wir freuen uns auf Fragen, Feedback und Erfahrungsberichte!

Bis dahin, viel Spaß und Erfolg dabei, gemeinsam an die Spitze zu kommen!

Ihre Martina I. Mronga

 

Artikelbild: © Halfpoint- AdobeStock 316775736

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

*

code

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.